Begriffsrecherche

Posted under Pornologie by Pornologe on Mittwoch 13 Oktober 2010 at 09:44

Petri ArtVor allem anderen wäre an dieser Stelle eine klare Definition angebracht. In Ermangelung eines Standardwerkes zum Thema habe ich nun diverse Suchmaschinen befragt, da insbesondere im Bereich “Porno” die Objektivität ja gerne mehrere Augen zudrückt. Was also haben wir im deutschsprachigen Raum zur Auswahl? Tja das sieht nicht gut aus. Nach einem Ausflug zum Thema Sekten: Wissenschaft der pansexuellen Initiation (www.kelebekler.com/cesnur/storiade1.htm) war’s das im Großen und Ganzen. Der einzige der uns hier rettend zur Hilfe eilt ist der Wortistik Blog der TAZ. Detlef Gürtler widmet dem Wörtchen einen ganzen Beitrag und wir erfahren, dass das Wort Pornologie schon vor mindestens 30 Jahren vom Nobelpreisträger Heinrich Böll verwendet wurde. In den Kommentaren kommen wir dann in Sachen Begriffsdefinition weiter:

  • Pornologie müsste aus Pornographie (wie mache ich Pornos, also eher sowas wie Regie-, Produktions- und Drehbuchkenntnisse) und der Porn-Analyse bestehen schreibt Kaishakunin
  • Robert Defcon schreibt folgendes: Die Bezeichung „Porn Studies“ für ein akademisches Arbeitsgebiet, geprägt von der US-Amerikanerin Linda Williams (Inhaberin eines filmwissenschaftlichen Lehrstuhls) und Titel eines von ihr herausgegebenen Sammelbands, ist von uns als „Pornologie“ übersetzt worden. Hierbei steht, akademischer Konvention entsprechend, die dem altgriechischen λόγος (logos) (= „Wort“, „Rede“) entlehnte „Logie“ für die vernünftige Rede über das Thema, das durch „Porno“ angezeigt wird (von den altgriechischen Stammbegriffen πόρνη (pórne) (= Dirne), πορνος (pornos) (= Hurer), auch Unzüchtiger, πορνηεία (porneía)).
  • “Wissenschaftliche Beschäftigung mit Pornographie darf man Pornowissenschaft (wie Politikwissenschaft) oder Pornologie (wie Politologie) nennen, aber natürlich nicht Pornographologie, was eher etwas anderes wäre.” schließt dann der Blog Autor das Thema ab.

Aber vor allem gibt es Begriffe rund um Porno, die zum Stauen, Rätseln und  zur Erheiterung einer feuchtfröhlichen Herrenrunde beitragen:

Letzten Endes haben wir also nun abschließend gelernt, dass die Pornologie die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Pornografie bezeichnet.

Im Uraban Dictionary finden sich einige sehr praktisch gedachte Definitionen zum englischen Pornology, wovon sich die ernsthafte so übersetzen lässt: Pornologie ist die Lehre des Ursprungs, der Geschichte und der Funktion von Pornografie in der Gesellschaft.

Was uns im nächsten Schritt dazu führen wird Pornographie zu definieren.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar